Zurück zur Trendübersicht

Nachhaltigkeit

Logistik zukunftsfähig gestalten
Nachhaltigkeit
quotation_orange

[die Transformation hin zur E-Mobilität] ist eine riesen Herausforderung und die durchzieht die gesamte Branche. quotation_black

Sascha Pallenberg, Daimler AG
25% 6,5 Mrd. 19%
der Logistiker erhalten „mind. häufig“ Leerkilometer deutscher LKWs Anteil des Güterverkehrs an deutschen
Anfragen für nachhaltigere Logistik quotation im Jahr 2019 quotation CO2-Emissionen im Jahr 2018 quotation

Worum geht es im Trend Nachhaltigkeit?

Was bedeutet das für die Logistik?

Effizienter Ressourceneinsatz war bereits vor der Nachhaltigkeitsdebatte ein wichtiger Punkt für den Wirtschaftsbereich Logistik. Intelligente Routenplanung sowie Mehrwegtransportverpackungen helfen bei der Optimierung der Transporte. Im Zuge des nachhaltigen Wandels werden außerdem vermehrt technische Umstellungen notwendig. Elektrische Antriebe sind nur eine von vielen Alternativen bei der Umrüstung des Fuhrparks. Die strategische Ausrichtung auf Nachhaltigkeit verändert, beispielsweise durch gezieltes Management der CO2-Bilanzen sowie Nearshoring und Local Sourcing, die globalen Warenströme.

Systeme und Strukturen, die zu einem optimalen Ressourceneinsatz führen, sind sowohl unter ökologischen als auch ökonomischen Gesichtspunkten attraktiv. Der Einsatz intelligenter Routenplanung hilft beispielsweise bei der Leerkilometer-Reduktion und Vermeidung vergeblicher Anfahrten. Gerade im Bereich der urbanen Logistik und der Veränderung auf der letzten Meile wird die Notwendigkeit von innovativen und nachhaltigen Konzepten deutlich. Neue Hub-and-Spoke-Systeme können mit mobilen oder kooperativen Lösungen eine effektive Transport- und Infrastrukturauslastung gewährleisten.


Systeme und Strukturen, die zu einem optimalen Ressourceneinsatz führen, sind sowohl unter ökologischen als auch ökonomischen Gesichtspunkten attraktiv. Der Einsatz intelligenter Routenplanung hilft beispielsweise bei der Leerkilometer-Reduktion und Vermeidung vergeblicher Anfahrten. Gerade im Bereich der urbanen Logistik und der Veränderung auf der letzten Meile wird die Notwendigkeit von innovativen und nachhaltigen Konzepten deutlich. Neue Hub-and-Spoke-Systeme können mit mobilen oder kooperativen Lösungen eine effektive Transport- und Infrastrukturauslastung gewährleisten.


Dieses Kapitel bezieht sich nicht allein auf  E-Lkws – nachhaltige Antriebstechnologien gibt es für jeden Verkehrsträger. Durch die Beimischung von Bio-LNG können bereits heute CO2-neutrale Transporte auf Containerschiffen gebucht werden. Für Flugzeuge funktioniert dies mit Biokerosin oder EE-Kerosin. Der Schienengüterverkehr ist mit dem Einsatz von Ökostrom das klimafreundlichste Verkehrsmittel. Für die Straße gibt es eine Vielzahl an neuen Antriebstechnologien. Verschiedene Gasantriebe, E-Lkws, Oberleitungs-Lkws, Brennstoffzellen oder Lastenräder für die letzte Meile bilden nachhaltige Alternativen.

CheckList

  • Sensibilisieren Sie sich, Ihre Mitarbeiter und Lieferanten in Workshops für das Thema Nachhaltigkeit.
  • Erstellen Sie eine Bilanz zum ökologischen Fußabdruck Ihres Unternehmens.
  • Berücksichtigen Sie die Emissionskategorien nach dem Greenhouse Gas Protocol.
  • Berücksichtigen Sie den Nachhaltigkeitsaspekt in all Ihren Entscheidungen (Stellen Sie sich vor, Greta Thunberg sitzt mit am Konferenztisch”).

Wertvolle Medien zu diesem Trend entdecken

Kommentar zum Trend Nachhaltigkeit

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*