Zurück zur Trendübersicht

Fachkräftemangel

Neue Wege zu neuen Mitarbeitern
Fachkräftemangel
quotation_orange

Es ist wirklich traurig, dass ich angeschaut werde, als hätte ich Leoparden-Leggins an, wenn ich sage, dass ich Logistik mache. quotation_black

Christina Thurner, Loxxess
150 000 76% 67%
LKW-Fahrer fehlen deutschlandweit der Digitalisierungsprojekte greifen der Unternehmen haben Schwierigkeiten
bis zum Jahr 2022 quotation aufgrund von Personalmangel nicht quotation im Umgang mit dem Fachkräftemangel quotation

Worum geht es im Trend Fachkräftemangel?

Was bedeutet das für die Logistik?

Für die Industrie und den Handel hat Logistik eine unternehmensübergreifende Querschnittsfunktion. Logistikaufgaben werden sowohl von Industrie- und Handelsunternehmen ausgeführt als auch von externen Logistikdienstleistern übernommen. Es herrscht in beiden Sektoren und damit im gesamten Wirtschaftsbereich Logistik ein flächendeckender Fachkräftemangel. Eine Besonderheit dabei ist, neben der hohen Nachfrage an hochqualifiziertem Personal, auch die Suche nach neuen operativen Mitarbeitern. Laut der Internationalen Road Transport Union (IRU) fehlen in 10 bis 15 Jahren allein in Deutschland 150.000 Berufskraftfahrer. Um mit dem Problem des Fachkräftemangels nachhaltig umzugehen, sollten alle Phasen im Mitarbeiterzyklus beachtet werden. Gefragt ist eine mehrdimensionale Strategie, die langfristig die Unternehmenskultur prägt.

Nicht mehr die offenen Stellen eines Unternehmens, sondern qualifizierte Arbeitskräfte sind knappe Ressourcen auf dem heutigen Arbeitsmarkt. Inzwischen sind sich Fachkräfte ihrer guten Position bewusst und formulieren entsprechende Ansprüche. Neben einem attraktiven Gehalt ist die Unternehmenskultur ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des Arbeitgebers. Dazu zählen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle, sondern auch Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie sinnstiftende Tätigkeiten. Durch einen Mitarbeiter-Blog oder Einblicke in den Business-Alltag wird das Unternehmen erlebbarer und gleichzeitig attraktiver gemacht.


Nicht mehr die offenen Stellen eines Unternehmens, sondern qualifizierte Arbeitskräfte sind knappe Ressourcen auf dem heutigen Arbeitsmarkt. Inzwischen sind sich Fachkräfte ihrer guten Position bewusst und formulieren entsprechende Ansprüche. Neben einem attraktiven Gehalt ist die Unternehmenskultur ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des Arbeitgebers. Dazu zählen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle, sondern auch Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie sinnstiftende Tätigkeiten. Durch einen Mitarbeiter-Blog oder Einblicke in den Business-Alltag wird das Unternehmen erlebbarer und gleichzeitig attraktiver gemacht.


Nicht in jedem Berufsfeld lässt sich das Arbeiten im Homeoffice realisieren und nicht jedes Unternehmen braucht eine innovative Denkfabrik. Dennoch sollte nicht der Fehler gemacht werden, sich prinzipiell dem Wandel zu verschließen. Mitarbeiter wünschen sich ein agiles und freies Umfeld, in dem sie sich wertgeschätzt fühlen. Auch das Vertrauen, das ihnen gegenüber zum Ausdruck gebracht wird, ist wichtiger Bestandteil ihrer Zufriedenheit mit dem Arbeitgeber. Neben attraktiven Zeitmodellen und Karrieremöglichkeiten, sollten Ansätze des „New-Work-Konzepts” mehr umgesetzt werden.


Durch gezieltes Upskilling ist es möglich, Mitarbeiter auf neue zur Verfügung stehende Technologien vorzubereiten, ohne neues Fachpersonal rekrutieren zu müssen. Neben den technischen sind auch zwischenmenschliche Fähigkeiten zu vermitteln. Dazu zählen beispielsweise Einfühlungsvermögen und gegenseitige Motivation, um auf die stetigen Veränderungen der Arbeitswelt reagieren zu können. Ob in Form von Workshops oder E-Learnings – Schulungsmethoden sind vielseitig und für jeden Bereich verfügbar.

CheckList

  • Kennen Sie Ihren konkreten Fachkräftebedarf? Evaluieren Sie, welche Abteilungen wie stark vom Fachkräftemangel betroffen sind.
  • Welche Kanäle zur Rekrutierung bespielen Sie aktuell und welche waren in der Vergangenheit erfolgreich?
  • Bringen Sie sich beim Tag der Logistik ein und präsentieren Sie Ihr Unternehmen mit einem spannenden Blick hinter die Kulissen.
  • Nutzen Sie die Praktika- und Abschlussarbeitenbörse der BVL, um engagierte Logistiker*innen für sich zu gewinnen.

Kommentar zum Trend Fachkräftemangel

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*